schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

Veranstaltungstipps_MIM_Berlin_02Das Berliner Musikinstrumenten-Museum sammelt Instrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. Jahrhundert bis heute und demonstriert ihren Klang in Konzerten und Führungen. Von rund 3.200 Instrumenten sind etwa 800 zu sehen. Darunter befinden sich Cembali der Musikinstrumentenbauerfamilie Ruckers in Antwerpen und Blasinstrumente aus der Stadtkirche St. Wenzel zu Veranstaltungstipps_MIM_Berlin_01Naumburg aus dem frühen 17. Jahrhundert, Querflöten aus dem Besitz Friedrichs II., das Berliner »Bach-Cembalo« und seine Nachbauten, der Hammerflügel von Joseph Brodmann aus dem Besitz Carl Maria von Webers oder eine Glasharmonika, deren Erfindung auf Benjamin Franklin zurückgeht. The Mighty Wurlitzer, die wohl größte Theater- und Kinoorgel von Kontinental-Europa, wird regelmäßig vorgeführt. Auch andere historische Instrumente sind bei Führungen und auf dem Audioguide zu hören.

Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung
Tiergartenstr. 1 (Besuchereingang Ben-Gurion-Straße)
10785 Berlin

Öffnungszeiten: Di-Fr 9-17 Uhr, Do bis 22 Uhr; Sa/So 10-17 Uhr, Mo geschlossen.
Eintritt: 4,– €, erm. 2,– €, unter 18 Jahren frei

Homepage

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum