schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

6. Trossinger Tage der Neuen Gitarrenmusik

Hans Werner Henze (1926–2012) zum 90. Geburtstag

Musikhochschule Trossingen

3.–5. Juni 2016


Posthume Uraufführung


„Eine sensationelle Entdeckung“ hatte die Hans-Werner-Henze-Stiftung auf ihrer Start­seite im Internet den Fund des Trossinger Gitarrendozenten Andreas Grün bezeichnet: die bislang verschollene Gitarrenmusik für den Rundfunkroman „Der sechste Gesang“ aus dem Jahr 1955 – das erste Werk Hans Werner Henzes für Sologitarre, der Ausgangs­punkt seines ganzen weiteren, reichhaltigen Gitarrenschaffens. Nun wird die Partie im ursprünglichen Kontext – als „Musikalische Interpunktionen“ in Ernst Schnabels vier Stunden langem Hörspiel – live uraufgeführt: Die Trossinger Musikhochschule hat das exklusive Recht erhalten, diese von Henze nicht fürs Konzertpodium geplante Musik dieses einzige Mal aufzuführen.

Im Rahmen der 6. Tage für Neue Gitarrenmusik wird das O-TON ensemble wort unter Leitung von Sabine A. Werner den etwa 20 Rollen umfassenden Text in Form eines Live-Hörspiels lesen. Andreas Grün selbst wird dazu die 46 Nummern umfassende, etwa 30-minütige Musik spielen.

Hans Werner Henze zum 90. Geburtstag – unter diesem Motto widmet sich das Festival in seiner Sonderausgabe vom 3. bis zum 5. Juni 2016 ausschließlich der Gitarrenmusik des vor drei Jahren verstorbenen Komponisten. Neben dem „Sechsten Gesang“ gelangen die beiden Sonaten der „Royal Winter Music“ zur Aufführung, dazu Werke für gemischte Besetzungen – „Carillon, Récitatif, Masque“ für Mandoline, Gitarre und Harfe; „Selbst- und Zwiegespräche“ für Viola, Gitarre und Orgel; „Neue Volkslieder und Hirtengesänge“ für Fagott, Gitarre und Streichtrio – und zum Abschluss, in Zusammenarbeit mit dem Trossinger Hochschulensemble Sinfonietta unter Leitung von Sven Kiebler, das Werk,
in das die skizzenhaften Fragmente der Rundfunkmusik dann eingeflossen sind: die „Kammermusik 1958“ für Tenor, Gitarre und acht Instrumente (Tenor: Xuecheng Zhang).


Werkeinführungen, Vorträge, Gesprächsrunden runden wie bei allen Trossinger Tagen der Neuen Gitarrenmusik das Programm ab. Dazu konnte mit Michael Kerstan der lang­jährige Assistent des Komponisten und jetziger Geschäftsführer der Hans-Werner-Henze-Stiftung als Gast gewonnen werden.

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Nähe der Hochschule im Kunstwerk B.

Weitere Infos: www.andreas-gruen.de/tage oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Musikhochschule Trossingen
3.–5. Juni 2016
6. Trossinger Tage der Neuen Gitarrenmusik
Hans Werner Henze (1926–2012) zum 90. Geburtstag



Freitag, 3. Juni

15:30  Begrüßung / Eröffnung

16:30  Vortrag (Dr. Michael Kerstan)

18:30  Einführung ins Abendprogramm

20:00  Konzert
Carillon, Récitatif, Masque für Mandoline, Gitarre und Harfe (1974)
Royal Winter Music 1
für Gitarre solo (1975/76)


Samstag, 4. Juni

10:30  Einführung in die Musik zum Sechsten Gesang (Andreas Grün)

15:30  Live-Hörspiel
Ernst Schnabel: Der sechste Gesang (1. Teil) 1955 (UA der vollständigen Musik)


18:30  Einführung ins Abendprogramm

20:00  Konzert
Royal Winter Music 2 für Gitarre solo (1979)
Selbst- und Zwiegespräche für Viola, Gitarre und kleine Orgel (1984/85)
Neue Volkslieder und Hirtengesänge für Fagott, Gitarre und Streichtrio (1983/96)


Sonntag, 5. Juni

10:30  Live-Hörspiel
Ernst Schnabel: Der sechste Gesang (2. Teil) 1955 (UA der vollständigen Musik)


15:30  Live-Hörspiel
Ernst Schnabel: Der sechste Gesang (3. Teil) 1955 (UA der vollständigen Musik)


17:30  Einführung ins Abendprogramm

19:00  Konzert
Kammermusik 1958 für Tenor, Gitarre und acht Solo-Instrumente (1958/63)




Änderungen vorbehalten

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum