schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

Lehrgänge

Instrumentalisten, Orchester und Ensembles, Dirigenten und Orchestervorstände können auch über Landesgrenzen hinweg ihre Kenntnisse erweitern und Kontakte pflegen. Der BDZ-BW bietet regelmäßig an

  • Kurzlehrgänge
  • D-Lehrgang an Ostern sowie im Herbst für Mandoline und Gitarre
  • C-Lehrgang für Ausbilder und Dirigenten
  • Kammermusiklehrgang
  • Musikmentorenlehrgang

Die näheren Informationen können Sie der folgenden Lehrgangsübersicht entnehmen. Die Ausschreibungen werden für alle Veranstalltungen rechtzeitig hier veröffentlicht.


 

Kurzlehrgang für Erwachsene

Seit der Umwandlung eines offenen Wochenendlehrgangs in einen Kurs für ausschließlich erwachsene Teilnehmer erfreut sich dieses Modell großer Beliebtheit.
Angesprochen sind alle interessierten Altersstufen (ab 18 Jahren) und Niveaus vornehmlich aus Baden-Württemberg, aber auch bundesweit.

Lehrgangsinhalt ist zunächst die Erarbeitung eines in der Ausschreibung benannten Orchesterwerkes mit einem zeitweise bis zu 80 Teilnehmer starken Lehrgangsorchester unter wechselnden Dirigenten.

Weiter werden zwei Workshops mit unterschiedlichen Themen (z.B. Liedbegleitung und Rhythmik) sowie in vier Einheiten instrumentale Technik im Forumsunterricht angeboten. Dabei sollen die Wünsche und Fragen der Teilnehmer im Vordergrund stehen. Die Erarbeitung von Kammermusikwerken in kleinen und größeren Gruppen bildet jedoch den Hauptteil der Unterrichtsarbeit. Dabei ist das Eingehen der Dozenten auf den jeweiligen instrumentalen Stand von großer Bedeutung.

Das Ergebnis wird im Abschlusskonzert mit den Ensembles und dem Lehrgangsorchester von allen Teilnehmern präsentiert.
Ein wichtiger Aspekt dieses Wochenendes ist die Begegnung vieler Instrumentalisten aus den verschiedensten Regionen und Ensembles bzw. Orchestern. Die abendliche Freizeit hat mit viel Spaß, Gesang und Musik einen großen Stellenwert und trägt maßgeblich zum Erfolg dieses Lehrgangs bei.


Oster- und Herbstlehrgang für Mandoline und Gitarre (D1-3)

Die Kurse richten sich vornehmlich an Kinder (ab 10 Jahren) und Jugendliche, aber auch an interessierte Erwachsene aller Altersstufen und Niveaus.
Jeder Teilnehmer erhält täglichen Theorie-, Rhythmik- und Instrumentalunterricht und spielt in einem der Lehrgangsorchester/-ensembles.
Die Einteilung in drei Qualifikationsstufen D1, D2, D3 sorgt dafür, dass jeder Teilnehmer entsprechend seines Kenntnisstandes unterrichtet werden kann und stetiger Fortschritt möglich wird. Neben täglichem Einzelunterricht, Orchesterspiel und abendlichen Vorspielen beinhalten die jeweiligen Kurse:

  • D1: Theorie I und Instrumentenkunde
  • D2: Theorie II und Formenlehre
  • D3: Theorie III, Musikgeschichte und die Vorbereitung auf die instrumentale Prüfung, bestehend aus Tonleitern/Kadenzen, Rhythmus, Vom-Blatt-Spiel und dem Vortrag eines einstudierten Musikstückes.

Das Ablegen einer freiwilligen Prüfung berechtigt zur Teilnahme am jeweils nächsten Kurs, das erfolgreiche Beenden des D3-Kurses zum Besuch des weiterführenden C-Lehrgangs (Ausbilder- und Dirigenten-Lehrgang).
Die Jugendbetreuer des BDZ sorgen dafür, dass auch Freizeit und Spaß nicht zu kurz kommen. Haus-Rallye,Tischtennisturnier und eine große Abschlussparty sind nur ein Teil der angebotenen Aktivitäten. Mit dem Abschlusskonzert aller Teilnehmer endet der Lehrgang.
Die meisten Teilnehmer durchlaufen die Kurse in mehreren Jahren, so dass viele sich untereinander kennen und sich diese Lehrgänge seit 1968 gleich bleibender Beliebtheit erfreuen, was sich in Teilnehmerzahlen von 50 bis 80 niederschlägt.


Ausbilder- und Dirigentenlehrgang (C2/C3)

Der BDZ bietet alle zwei Jahre einen Fortbildungslehrgang für angehende Mandolinen- und Gitarrenausbilder sowie für Dirigenten an. In fünf Phasen, über etwa ein halbes Jahr verteilt, werden den Teilnehmern die notwendigen Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Arbeit im Verein vermittelt.
Für alle gleich sind die Kurse in Musiklehre und Musikgeschichte, die dazu dienen sollen, ein tieferes Verständnis der Materie quer durch die Epochen zu erlangen. Der methodische Teil des Lehrgangs erfolgt getrennt.
Für die Ausbilder stehen natürlich Fragen des Instrumentalunterrichts im Vordergrund (Literaturkunde, Unterrichtsaufbau, Motivationstechniken, Wissensvermittlung). Die Dirigenten wiederum beschäftigen sich mit den Feinheiten der Schlagtechnik, Vorbereitung und Formen der Probearbeit sowie der Einstudierung ausgewählter Werke.
Die Umsetzung des Gelernten in die Praxis wird für alle Beteiligten durch regelmäßige Lehrproben und Ensembleleitung gewährleistet.
Der direkte Weg zu einer Teilnahme am C-Lehrgang führt über die erfolgreiche Absolvierung der D-Lehrgänge. Bei vergleichbarer Vorbildung ist aber auch ein Quereinstieg denkbar. Das Alter sollte aufgrund der notwendigen Erfahrung, auch und gerade im Umgang mit Menschen, mindestens 16 Jahre, bei Dirigenten 18 Jahre betragen.
Die den Lehrgang beschließende Prüfung erfolgt in den beschriebenen Fächern und ist staatlich anerkannt. Dies bedeutet nicht nur für die Vereine eine mögliche Erweiterung der finanziellen Unterstützung durch das Land, sondern auch für die erfolgreichen Absolventen die Voraussetzung für die Teilnahme an einem B-Lehrgang auf Bundesebene.


Kammermusiklehrgang für Gitarre und Mandoline

Der BDZ veranstaltet seit Herbst 2001 jährlich einen Kammermusikkurs. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren; so gibt es Gelegenheit, neue Musizierpartner und neue Literatur kennen zu lernen, und es werden Techniken für das Zusammenspiel und die Erarbeitung kammermusikalischer Werke vermittelt.
Der Kammermusikkurs richtet sich sowohl an bereits bestehende Ensembles (ab Duo) als auch an Einzelpersonen aller Altersgruppen und Niveaus, die dort zu Ensembles zusammengefasst werden (Wünsche für Besetzungen können geäußert werden). Auch die Teilnahme von Ensembles in Kombination mit anderen Instrumenten ist möglich.
Das Dozententeam setzt sich zusammen aus Pia Grees, Matthias Kläger und Sonja Wiedemer, drei Künstlern, die sich gerade auf kammermusikalischem Gebiet durch vielfältige Konzerttätigkeit und CDEinspielungen einen Namen gemacht haben.
Alle Teilnehmer erhalten täglich Unterricht bei einem oder mehreren Dozenten in ihren Kammermusikformationen sowie bei Bedarf zusätzlichen Einzelunterricht. Außerdem gibt es einen Forumsunterricht, in dem allgemeine Grundlagen des Zusammenspiels erarbeitet werden.
Es finden (freiwillige) abendliche Vorspiele sowie ein Abschlusskonzert der Teilnehmer statt, von dem auch eine CD produziert wird. Neben einer Notenausstellung und einem Dozentenkonzert gab es beim Kurs 2001 außerdem die Möglichkeit zu professionellen Tonaufnahmen.
Der Veranstaltungsort wechselt, z.B. BDB-Akademie Staufen, Landesakademie Schloss Rotenfels. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in komfortablen Zweibettzimmern mit Dusche (auf Anfrage auch in Einzelzimmern)


Musikmentoren-Ausbildung

Seit einigen Jahren werden regelmäßig in Zusammenarbeit mit Schulen und anderen Musikverbänden junge Menschen zu Musikmentoren ausgebildet. Informationen finden sich unter der Adresse www.schulmusik-online.de / Schule und Verein / Ausbildung.


Tabelarische Übersicht

Stand 2010, Änderungen vorbehalten

Lehrgang

Kurzlehrgang

Osterlehrgang

Herbstlehrgang

Ausbilder- und Dirigentenlehrgang

Kammermusiklehrgang

Zielgruppe

Auf Bezirksebene alle Altersgruppen;
Auf verbandsebene Erwachsene

Kinder ab 10-12 J., Jugendliche, interessierte Erwachsene

Kinder ab 10-12 J., Jugendliche, interessierte Erwachsene

Jugendliche ab 16/18 J., interessierte Erwachsene (mit D3 Abschluss)

Bestehende Ensembles, Einzelpersonen aller Altersgruppen und Niveaus

Fortbildungsziel

Instrumentale Weiterbildung

Qualifikationsstufe, D1, D2, D3

Qualifikationsstufe, D1, D2, D3

C2 = Ausbilder,
C3 = Dirigent

Musikalisch-künstlerische Impulse

Termin

Letztes Januar Wochenende
(Fr. 18:00 - So. 15:00)

Ostermontag bis zum folgenden Sonntag

Herbstferien
(Mo. - Sa.)

5 Arbeitsphasen + Prüfung

Herbstferien
(So. 14:00 - Fr. 19:00)

Ort

Hohenwart Forum in Pforzheim Hohenwart. www.hohenwart.de

Kürnbach, Musikakademie

Hohenwart, Bad Boll, u. a.

Rastatt, Ochsenhausen, u.a.

Hohenwart Forum in Pforzheim Hohenwart. www.hohenwart.de

Kursgebühren incl. Unterkunft u. Verpflegung

   

 

   

Dozenten

Denise Wambsganß, Sonja Wiedemer, Armin Korn, Alexander Becker, Christopher Grafschmidt, Andreas Schumacher, u.a.

Denise Wambsgans, Sonja Wiedemer, Pia Grees, Carla Huber, Armin Korn, Matthias Kläger, Alexander Becker, Christopher Grafschmidt, u.a.

Mandy Bahle, Denise Wambsganss, Christian Wernicke, Utz Grimminger, Thomas Reuther

Birgit Wendel, Sonja Wiedemer (Mandoline)
Armin Korn (Gitarre)
Detlef Tewes (Dirigieren)
Christopher Grafschmidt (Ltg., Musiklehre/-geschichte)

Matthias Kläger, Sonja Wiedemer, Pia Grees

Jugendbetreuung

 

Jörg Becker, Andreas Böhler u.a.

Utz Grimminger

 

 

Leitung / Information und Anmeldung

Tel./Fax: 06236/67524, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel./Fax: 06236/67524, birgit-wendel@ mandoline-gitarre.de

Thomas Reuther, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeunterlagen

Christopher Grafschmidt, Tel./Fax: 0721-826393, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel./Fax: 07663-2403, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum