schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

Die Tahiti-Ukulele

Viele glauben zu wissen, was eine Ukulele ist. Für sie ist es eine Kinder-Gitarre, die mit vier Saiten bespannt ist und besonders in Hawaii gespielt wird.

Allerdings kann sie auch die Form einer Zigarrenkiste oder Keksdose als Korpus haben oder wie eine halbe Kokosnuss oder gar in Banjobauweise gemacht sein. Außer dem 1. Deutschen Ukulelenclub mit über 3.000 Mitgliedern gibt es noch eine weltweite Fangemeinde für dieses kleine Instrument und seine Musik.

Wenn ich aber irgendwo mit meiner Tahiti-Ukulele erscheine, fragen mich selbst Experten, was das für ein Instrument sei und wo es herkomme. Es ist also an der Zeit, einen Blick auf die polynesische Verwandte der Ukulele zu werfen, die bei uns kaum bekannt, aber aus dem Klangbild der aktuellen Südsee-Musik nicht wegzudenken ist, z. B. die Gruppe Te Ava Piti mit ihrem hervoraggenden Ukelisten.


Auf einer Schiffsreise, die mich 2005 wieder einmal durch die Südsee führte, kam ich nach Tahiti und Moorea, wo wir schon am Hafen mit Musik empfangen wurden. Die Gruppen sangen zu Gitarren und Ukulelen, hatten aber auch ein flaches, hell klingendes Instrument mit acht Saiten dabei, dessen Rhythmus und Klang deutlich herauszuhören war.

01-03-Tahiti-1Ich begegnete dem Instrument wieder in der großen Markthalle von Papeete (Tahiti) in der Souvenir-Ecke und hatte dort die Gelegenheit, es auszuprobieren.Ich erfuhr, dass ein Instrumentenbauer auf der Nachbarinsel Moorea lebt und konnte dort mit Hilfe eines Einheimischen, den ich seit 1980 kenne, mein Instrument zu einem Freundschaftspreis erwerben.

Die Tahiti-Ukulele hat keinen Klangkörper, sondern ähnelt einer Solid-Body Gitarre. Sie kann aus einem Stück Hartholz mit den Abmessungen 75 x 25 x 4 cm gefertigt werden.

Mein Instrument hat eine Mensur (klingende Saitenlänge) von 39 cm und 15 Bünde. Die banjo-ähnliche hölzerne Resonanzplatte, auf welcher der Steg mittig justiert wird, hat 15 cm Durchmesser, darunter befindet sich ein sich trichterförmig verjüngender Hohlraum bis zur 5 cm großen Öffnung auf der Rückseite (Schall-Loch). Das Instrument wiegt ca.1,5 kg (meine Konzert-Uke hat dagegen nur ca. 400 Gramm). Für alle acht Saiten wird Angelschnur mit einem Durchmesser von 0,4 bis 0,5 mm verwendet.

01-03-Tahiti-3
01-03-Tahiti-4 01-03-Tahiti-5
01-03-Tahiti-6
Meine Konzert-Ukulele und meine Tahiti-Ukulele im direkten Vergleich

Die Saiten sind auf gg, cc, ee, aa gestimmt; der tiefste Ton entspricht dem High G der Sopran-Ukulele. Die innen liegenden c- und e-Saiten sind aber eine Oktave höher. Hierdurch entsteht der helle, durchdringende Klang des recht lauten Instrumentes.

01-03-Tahiti-7

Der Name Tahiti-Ukulele ist willkürlich gewählt und wird auch in englischen und französischen Veröffentlichungen verwendet. Man hört aber auch polynesische Ukulele oder aufgrund der Bauweise auch Tahiti-Banjo

Die Verbreitung geht allerdings weit über Tahiti hinaus. So findet man das Instrument auf vielen polynesischen Inseln wie z. B. auf den Marquesas, wo besonders kunstvoll geschnitzte Ukulelen hergestellt werden, die wohl eher von Touristen als dekorativer Wandschmuck und weniger zum Spielen gekauft werden.  Für ein einfaches, d.h. nicht dekorativ geschnitztes, aber spielfähiges Instrument bezahlt man ca. 300 US $.

Wann diese Art von Ukulele in Polynesien eingeführt oder entwickelt wurde, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Ich kann mich aber nicht erinnern, bei meinem ersten Besuch in der Südsee um 1980 dieses Instrument bereits wahrgenommen zu haben. Es wird vermutet, dass nach 1990 eine gewisse Verbreitung bis zu den Cook-Inseln stattfand, nicht zuletzt aufgrund zunehmender Bekanntheit der aus Raiatea stammenden Gruppe Te Ava Piti. Die virtuosen Soli des Ukelisten und Bandleaders Vehia sind unnachahmlich.

Im Allgemeinen wird das Instrument sehr schnell tremoliert und mehr für Rhythmus und Begleitung des Gesangs als für das Melodiespiel eingesetzt. Es kann mit einem Plektrum oder nur mit den Fingern gespielt werden. Auch bei kleinen Gruppen oder Solisten ist es zu finden.

Hier gibt es Lehrvideos über Grundlagen der Spieltechnik.

Da das Instrument verhältnismäßig einfach zu bauen ist, wird es nicht in Großserien hergestellt und jede Ukulele ist praktisch ein Unikat. Selbst in 4- und 6-saitiger Ausführung und als Kinderinstrument ist es anzutreffen, Form und Größe sind variabel.

Zum Schluss möchte ich noch einige Videos bei youtube nennen, welche die Tahiti-Ukulele in sehr unterschiedlichem Einsatz zeigen:

Ukulele Rapa Nui

Live music on the boat in Bora Bora

Korohu'a era...ukelele RAPA NUI

Tahitian Ukulele - Pahoho

FETE HINATEA

Tahitian Ukulele

"Heiri Tama Band" for Pereta'i TV show #5

Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, ein Instrument, das so wichtig wurde für polynesische Musik, Kultur und tägliches Leben, hier etwas bekannter zu machen. Es gibt immer einen Grund, Gitarren und Ukulelen auszupacken, zu singen oder eine Party zu machen. Auch bei Festivals, in den Hotels und im TV des südlichen Pazifik darf die Tahit-Ukulele nicht fehlen.

Also: Hinfahren (teuer, aber schön); oder eine schicken lassen? Oder selber bauen!!!

Jimmy (Erwin Vierthaler)

01-03-Tahiti-8

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum