schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

Denise Wambsganß

Denise-WambsganssDenise Wambsganß, geb. 1975 in Landau/Pfalz, erhielt ihren ersten Mandolinenunterricht im Alter von 8 Jahren. 1993 erreichte sie beim Wettbewerb "Jugend musiziert" in der Wertung Mandoline solo den 1. Preis auf Bundesebene und wurde Schülerin von Detlef Tewes. 1998 schloss sie ihr Studium an der Musikhochschule Köln - Abteilung Wuppertal - im Fach Mandoline als Diplom-Musikerin und Diplom-Musikpädagogin mit der Note "sehr gut" ab.

Die auf nationalem und internationalem Podium vielgerühmte junge Künstlerin wird regelmäßig von einer Reihe erstklassiger Orchester zur Mitwirkung eingeladen. So hat sie u.a. mit den Berliner Philharmonikern, dem Radiosinfonieorchester des SWR Baden-Baden und Freiburg, dem Radio-Sinfonie-Orchester des Hessischen Rundfunks und dem Kölner Rundfunkorchester des WDR unter weltberühmten Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Claudio Abbado, Eliahu Inbal, Peter Eötvös, Sylvain Cambreling oder Hans Zender gespielt.

Sie ist ständiger Gast an den Opernhäusern Karlsruhe, Köln, Bonn, Koblenz, Heidelberg, Mannheim und Stuttgart und hat darüber hinaus mit renommierten Orchestern und Ensembles Konzertreisen innerhalb Europas sowie nach Australien, Brasilien, Japan und in die USA unternommen.

Im Bereich Neue Musik hat die junge Musikerin ein weiteres Betätigungsfeld gefunden. So hat sie u.a. mit dem Ensemble Modern (Frankfurt a. M.), dem Klangforum Wien und dem Elision-Ensemble (Australien) zahlreiche Konzertreisen unternommen und bei Uraufführungen zeitgenössischer Werke mitgewirkt (Festival of Perth 1997, György-Kurtag-Festival 1998 in Mailand, Salzburger Sommerfestspiele 1999, Luzerner Festwochen 2000, Donaueschinger Musiktage 2000 und 2004, Musica Strasbourg 2004).

Als Solistin wie auch im kammermusikalischen Bereich zeigt sich Denise Wambsganß gleichfalls als Virtuosin und Ausnahmekünstlerin auf ihrem Instrument, dies auch auf dem Gebiet Alter Musik und deren historischer Aufführungspraxis (Barockmandoline).

Darüber hinaus leistet Denise Wambsganß durch ihre engagierte pädagogische Tätigkeit einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung und Akzeptanz ihres Instruments.

Kontakt:
Denise Wambsganß
Behringstraße 12 c
76744 Wörth-Maximiliansau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum