schriftzug-Bund deutscher Zupfmusiker - Verband Baden-Württemberg

Deutscher Orchesterwettbewerb 2016

Beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm wurde Baden-Württemberg durch das Mandolinen- und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V. vertreten.

Das Orchester unter der Leitung von Arnold Sesterheim erreichte mit 22.4 Punkten die Bewertung "mit sehr gutem Erfolg teigenommen".

Weitere Ergebnisse auf der Website des DOW.

 

 

Zum Tod von Jörg Tisken

Tisken.jpgWir – die Mitglieder des Zupforchesters Villingen-Schwenningen (ZO-VS) - trauern um unser langjähriges Mitglied Jörg Tisken. Er verstarb am 11.12.2014 im Alter von 80 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit.

Der engagierte Journalist prägte das Vereinsleben des ZO wesentlich. 21 Jahre lang bereicherte er das Orchester musikalisch, engagierte sich im Vorstand und war unser Pressesprecher. Er moderierte unsere Konzerte mit seiner ausdrucksstarken Stimme und seinem reichen Fachwissen. Im Zupforchester spielte er Mandola und Mandoloncello und steuerte auch eigene Kompositionen zum Notenfundus des Orchesters bei.

Fédération des sociétés de mandolines d'Alsace Lorraine.

Verband der Mandolinenvereine Elsass Lothringen00 haguenau 1

Unser Verband wurde zur Kaiserzeit, als Elsass-Lothringen noch zu Deutschland gehörte, in Colmar gegründet. Er wuchs langsam, überlebte den ersten Weltkrieg und zählte bis kurz vor dem zweiten Weltkrieg 67 Vereinesmitglieder. Diese Vereine waren über das ganze Elsass und Lothringen verstreut. Aber nicht jeder Mandolineneverein war damals Mitglied unseres Verbandes. Man kann sagen, dass zu dieser Zeit in jeder Famillie mindestens ein Mondolinenspieler lebte. Viele dieser Vereine hatten einen Namen der mit "Espérance" (Hoffnung) "Sérénata" oder « Estudiantina » (Studentenmusik Bund) begann, gefolgt vom Namen der Ortschaft.

Der zweite Weltkrieg mit seiner Zerstörungen, die modernen Zeiten mit Musik aus den USA und die größeren Möglichkeiten der Freizeitgestaltung waren der Grund für den Untergang vieler Vereine.

30 Jahre Ensemble La Volta

Ein Rückblick 1984 -2014

LA VOLTA 2014 800x520
Als Jürgen Hübscher im Jahre 1984 an der Musikschule Reinach/ BL versuchsweise einige seiner Schüler zum Ensemblespiel einlud konnte er nicht ahnen was sich einmal daraus entwickeln würde. Die offensichtliche Begeisterung seiner Schüler, die auch sonntägliche Proben nicht scheuten, bewog ihn bald den Versuch zu einer regelmässigen Einrichtung werden zu lassen. Das Repertiore bestand schon im Gründungsjahr aus 4 „Säulen": Volksmusik aus Europa, Nord- und Südamerika sowie aus Musik des 16.-18.Jahrhunderts. Jürgen Hübscher arrangierte alle Stücke für die Ensemblemitglieder und gab jedem eine nach seinen Fähigkeiten massgeschneiderte Stimme; eine Vorgehensweise die sich bis heute erhalten hat.

100 Jahre Mandolinenorchester Lyra Solingen

Drei Zupforchester taten sich im November zu einem denkwürdigen Festkonzert im rheinisch-bergischen Solingen zusammen Das dortige Mandolinenorchester „Lyra“ feierte sein hundertjähriges Bestehen. Die Teilnahme des Zupforchesters Villingen-Schwenningen hatte besondere Gründe.

Die Vorsitzende des baden-württembergischen Zupforchesters, Anita Reichmann, ist aus dem Solinger Orchester hervorgegangen, in dem auch Mitglieder ihrer elterlichen Familie musizieren. Aus diesem Grunde war das Ensemble aus Villingen-Schwenningen zusammen mit einem französischen Zupforchester aus dem südlichen Burgund zu dem Festkonzert im Theater- und Konzerthaus in Solingen eingeladen worden. Mit den Franzosen pflegen die Solinger Musiker schon seit über 40 Jahren musikalische Kontakte im Rahmen einer Städtepartnerschaft. Das Zupforchester Villingen-Schwenningen war nun der Dritte im Bunde und bewirkte beim Zusammenspiel aller drei Ensembles, dass da wieder ein großer Klangkörper mit rund 60 Mitwirkenden wie zu den besten Zeiten der Zupforchesterbewegung entstand.

BDZ Logo RGB kl

 

Impressum