Neuer Dirigent für das WZO - Frank Scheuerle

Frank Scheuerle öffnet neue Türen für das WZO…
Frank Scheuerle öffnet neue Türen für das WZO…

Als Nachfolger von Wolfgang Bast hat sich bei der letzten Arbeitsphase im November 2019 eine Mehrheit der Spieler*innen des WZO nach einem intensiven Probedirigat für Frank Scheuerle als neuen Leiter ausgesprochen. Diesem Wunsch sind die Musikleitung und das gesamte Präsidium des BDZ-BW gefolgt und haben Frank Scheuerle für eine Projektphase von ca. zwei Jahren als Dirigent des WZO beauftragt.

 

Frank Scheuerle dirigiert seit 1990 regelmäßig mehrere Orchester und bringt ein großes Repertoire an Erfahrungen mit. So hat er zum Beispiel ein japanisches Orchester auf einer Konzertreise nach Frankreich dirigiert. Derzeit leitet er zwei Vereinsorchester im Schwarzwald. International tätig war er während des Studiums an der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim (Abschlüsse: Diplom-Musiklehrer für Mandoline und Gitarre und Künstlerische Abschlussprüfung für Mandoline) für ein ganzes Jahr als Konzertmeister und stellvertretender Leiter des Zupforchesters der Stadt Patras (Griechenland), von wo aus er an Orchesterreisen nach Japan, Österreich, Spanien und Zypern teilnahm und als Solist unter der Leitung von Keith David Harris eine CD realisierte. Später folgten vier Monate in Schottland beim Orchester von Barbara Pommerenke-Steel. Mit Lars Forslund wirkte er in Schweden in der Camerata Mandolino Classico bei der Aufführung mehrerer Vivaldi-Opern mit. Neben regelmäßigen Kammerkonzerten spielt er oft als Gast an den Opernhäusern in Freiburg und Zürich.

Was hat Frank Scheuerle für das WZO geplant?

Frank Scheuerle
Frank Scheuerle

Nach der ersten Arbeitsphase Ende März 2020 (hierzu haben sich bereits sechs neue interessierte Spieler*innen angemeldet) erfolgen die ersten Auftritte schon beim Landesmusikfest Mannheim 2020. Neben der Präsentation im Rahmen der "öffentlichen Proben" ist ein Konzertbeitrag für die Matinee am Sonntag fest geplant. Fixiert sind auch bereits Mitwirkungen bei Veranstaltungen von Vereinsorchestern (wie zum Beispiel bei Jubiläumskonzerten) - auf diese Zusammenarbeit legt Frank Scheuerle besonders großen Wert. Für die weitere Zukunft hegt er den Wunsch, mit dem Orchester 2021 auf Konzertreise zu gehen und 2022 könnte die Mitwirkung beim Euro-Festival in Bruchsal ein Ziel sein. Das WZO soll ein guter Werbeträger für die Musik auf unseren Instrumenten sein, auch außerhalb der reinen „Zupfer-Szene“. Ambitionierte Spieler*innen und Stimmführer*innen der Vereinsorchester aus ganz Baden-Württemberg können sich fortbilden und als Multiplikatoren neue Impulse in ihre Vereine tragen. Ein weiteres Projekt: Es ist vorgesehen, dass sich ein Spieler des WZO bei der Internationalen Musikakademie Schloss Kapfenburg zum Mentor im Bereich Musikergesundheit ausbilden lässt. Die dort gewonnen Erkenntnisse werden in der laufenden Probenpraxis des Orchesters umgesetzt. Ziel ist, das WZO anschließend als "gesundes orchester" zertifizieren zu lassen. Damit stellt sich das WZO dann in eine Reihe mit so renommierten Klangkörpern wie dem Landes-Jugendsinfonieorchester. 

Für interessierte Spieler*innen hier die Kontaktdaten:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zu Frank Scheuerle unter:

www.frank-scheuerle.de

Alle Fotos in diesem Beitrag: Copyright Dr. Thilo Fitzner

Drucken