Image

WZO Das Württembergische Zupforchester

 

1973 gegründet, prägten drei Dirigenten den Stil des Orchesters: Fred Witt (1973 - 1984), Arnold Sesterheim (1985 - 1998) und Wolfgang Bast (1999 - 2019). Neben einer regelmäßigen Konzerttätigkeit und der Teilnahme an Festivals im In- und Ausland (u. a. 2007 Konzert im Großen Musikvereinssaal der Gesellschaft der Musikfreunde Wien) standen zahlreiche Tonträger- Einspielungen sowie Aufnahmen beim Süddeutschen Rundfunk (heute SWR) im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit.

Seit 2020 hat sich das Württembergische Zupforchester neu positioniert. Es versteht sich als Plattform für die Stimmführerinnen und Stimmführer und für weitere ambitionierte Zupfmusikbegeisterte aller Altersgruppen aus den Mitgliedsorchestern im gesamten Bund Deutscher Zupfmusiker in Baden-Württemberg. Ziel des WZO ist es, dass die Spielerinnen und Spieler mit den erlernten Inhalten – aus den meist vier Arbeitsphasen im Jahr – neue Impulse in den Vereinen vor Ort setzen.

Selbstverständlich stehen auch weiterhin eigene Konzerte und Konzertbeiträge mit abwechslungsreichen Werken aus allen Stilepochen und unter Mitwirkung namhafter Solistinnen und Solisten auf dem Programm. Gerne wirkt das Württembergische Zupforchester bei Konzertveranstaltungen von Mitgliedsvereinen mit.

In der aktuellen Projektphase ist Frank Scheuerle Dirigent. Er steht mit seiner Expertise für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Orchesterarbeit. Neben den musikalischen Aspekten stellt er das Thema „Musik und Gesundheit“ in den Fokus. So wird im Rahmen eines Mentoren-Programms der Internationalen Akademie Schloss Kapfenburg die Zertifizierung als „gesundes orchester“ angestrebt.

Kontakt: Orchestermanagerin: katrin@boegler.de

Videos des Württembergischen Zupforchester